LearnGermanwith Us!

Start Learning!

German Language Blog

Game: Was bin ich? – What am I? Posted by on Mar 2, 2011 in Language

I would like to give you the chance to practice your reading and comprehension skills. Therefore, I prepared a game for you. The game is called: Was bin ich? (What am I?). I described ten things in German and gave three possible answers. All you have to do is to spot the right answer. Good luck!

1. Es gibt mich in verschiedenen Größen und Farben. Man findet mich in Küchenschränken. Ich habe einen Henkel und man kann aus mir trinken, meistens Kaffee, Tee oder Kakao.
a) Ich bin ein Bierkrug. 

b) Ich bin eine Schüssel.

c) Ich bin eine Tasse.

2. Ich stehe auf vier Füßen und man kann Sachen auf mir ablegen. Man kann mich in verschieden Zimmern finden, zum Beispiel im Wohnzimmer oder in der Küche. Man kann prima an mir sitzen um zu essen oder zu schreiben.
a) Ich bin ein Hocker. 

b) Ich bin ein Tisch.

c) Ich bin ein Stuhl.

3. Mich gibt es in verschiedenen Farben und Düften. Man findet mich im Badezimmer. Menschen waschen sich mit mir die Hände.
a) Ich bin eine Schachtel Creme. 

b) Ich bin ein Stück Seife.

c) Ich bin eine Tube Zahnpasta.

4. Erwachsene haben mich. Kinder haben mich nicht. Männer tragen mich oft in ihrer Jacken- oder Hosentasche. Frauen tragen mich in ihrer Handtasche. In mir bewahrt man Münzen, Scheinen und Kreditkarten auf.
a) Ich bin Sparschwein. 

b) Ich bin ein Schlüsselanhänger.

c) Ich bin eine Geldbörse.

5. Mich gibt es in vielen Größen. Wenn ich groß bin, hänge ich an einer Wand. Wenn ich klein bin, stecken mich Frauen gerne in die Handtatasche. Wenn Menschen in mich hinein schauen, sehen sie sich selbst.
a) Ich bin ein Spiegel. 

b) Ich bin ein Waschbecken.

c) Ich bin eine Badewanne.

6. Man kann durch mich hindurch gucken, weil ich aus Glas bestehe. Man kann mich öffnen und schließen. Wenn es draußen warm ist, öffnet man mich gerne. Ist es draußen kalt, hält man mich lieber geschlossen. Man kann mich an jedem Haus finden um Licht herein zu lassen und nach draußen schauen zu können.
a) Ich bin eine Tür. 

b) Ich bin ein Rollo.

c) Ich bin ein Fenster.

7. Man benutzt mich um Lebensmittel vom Supermarkt nach Hause zu tragen. Meistens bestehe ich aus Plastik.
a) Ich bin ein Obstkorb. 

b) Ich bin eine Einkaufstüte.

c) Ich bin ein Einkaufskorb.

8. Man füllt mich mit Wasser um mit mir Blumen zu gießen.
a) Ich bin ein Wasserschlauch. 

b) Ich bin eine Gießkanne.

c) Ich bin eine Regentonne

9. Jedes Kind braucht mich um seine Bücher und Hefte zu transportieren. Außerdem findet man in mir eine Federtasche und das Pausenbrot.
a) Ich bin ein Taschenrechner. 

b) Ich bin ein Reisekoffer.

c) Ich bin eine Schultasche.

10. Mit mir kann man Fußböden und Teppiche säubern. Dazu steckt man mich in eine Steckdose und gleitet mich durch alle Wohnräume. Ich befreie alles von Staub und Krümel.
a) Ich bin ein Wischmopp. 

b) Ich bin ein Staubtuch.

c) Ich bin ein Staubsauger.

 

VOCABULARY

 

(der) Bierkrug – beer mug

(die) Schüssel – bowl

(die) Tasse – cup

(der) Hocker – stool

(der) Tisch – table

(der) Stuhl – chair

(die) Creme – cream

(die) Seife – soap

(das) Stück Seife – bar of soap

(die) Zahnpasta – toothpaste

(die) Geldbörse – wallet

(der) Schlüsselanhänger – keychain

(das) Sparschwein – piggy bank

(der) Spiegel – mirror

(das) Waschbecken – lavatory

(die) Badewanne – bathtub

(die) Tür – door

(das) Rollo – roller blind

(das) Fenster – window

(der) Obstkorb – fruit basket

(die) Einkaufstüte – grocery bag

(der) Einkaufskorb – shopping basket

(der) Wasserschlauch – water hose

(die) Gießkanne – watering can

(die) Regentonne – rain barrel

(die) Schultasche – schoolbag

(der) Reisekoffer – suitcase

(der) Taschenrechner – calculator

(der) Staubsauger – vacuum cleaner

(das) Staubtuch – dustcloth

(der) Wischmopp – swab

 

key:
1c; 2b; 3b; 4c; 5a; 6c; 7b; 8b; 9c; 10c
Share this:
Pin it

About the Author:Sandra Rösner

Hello everybody! I studied English and American Studies, Communication Science, and Political Science at the University of Greifswald. Since I have been learning English as a second language myself for almost 20 years now I know how difficult it is to learn a language other than your native one. Thus, I am always willing to keep my explanations about German grammar comprehensible and short. Further, I am inclined to encourage you to speak German in every situation. Regards, Sandra


Comments:

  1. Julie:

    das ist schön und hilfe meinen Deutch..danke in voraus

  2. Amal:

    Ich liebe das webseite. Es ist interessant

  3. Kathy:

    Warum ist nummer zwei B ein Schusel und nicht eine Tasse fuer trinken??????